Unsere Lebenswelt ist vielfältig und facettenreich – genauso wie die Gemeinschaft, in der wir zusammenleben. Die Herausforderungen, denen wir uns stellen, sind es ebenso. Um sie zu bewältigen, müssen wir offen und vorurteilsfrei sein, dürfen vor Schwierigkeiten nicht zurückschrecken, sondern uns ihnen stellen. Dafür braucht man Mut für sich und Wertschätzung für sein Gegenüber. 

Zu dem Fachbereich „Gesellschaftswissenschaften“ gehören die Unterrichtsfächer Gesellschaftslehre in der Sekundarstufe 1 (Klasse 5-10) und Geschichte, Politik-Wirtschaft und Erdkunde in der Sekundarstufe 2 (Klasse 11-13). Ebenfalls dazu gehört das Fach Religion unter der Fachleitung von Frau Hahn.

Frau Genetzke | 
Fachbereitsleitung Gesellschaftslehre
Frau Genetzke |
Fachbereitsleitung Gesellschaftslehre

Das Fach Gesellschaftslehre leistet einen wichtigen Beitrag in der Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler zu einem selbstbestimmten Leben, in dem Raum für ein gemeinsames Miteinander ist. Schulweit beteiligen wir uns regelmäßig an der Juniorwahl (https://www.juniorwahl.de) – Mitbestimmung ist uns wichtig: nicht nur, aber auch in Form von Wahlen. (siehe SV | Schüler*innenvertretung)

In unserem Unterricht in den Klassen 5-10 kommen die Fächer Geschichte, Erdkunde und Politik-Wirtschaft zusammen, die an anderen weiterführenden Schulformen oftmals getrennt unterrichtet werden. Unser Konzept folgt dagegen einem ganzheitlich-integrativen Ansatz: Die behandelten Unterrichtsthemen werden als Ganzes aus den unterschiedlichen Blickwinkeln der Fachwissenschaften betrachtet. D.h. wir vermitteln unseren Lernenden während des dreistündigen Unterrichts, dass geschichtliche Entwicklungen, geographische Gegebenheiten und politische Strukturen einander bedingen.

Möglich wird eine solche Herangehensweise durch den Kompetenzorientierten Unterricht, der nicht von einer schlichten Vermittlung inhaltlichen Fachwissens geprägt wird, sondern vielmehr davon ausgeht, dass wir für Lernende Unterrichtssituationen schaffen, in denen sie die vermittelten Fähigkeiten erweitern und vertiefen können. Unser dreistündiges Fach in der wird ergänzt durch ein Angebot an Wahlpflichtkursen in den Doppeljahrgängen 7/8 und 9/10. Hier wartet auf die Schülerinnen und Schüler ein geschichtlicher Schwerpunkt, wie in dem WPK Gedenken und Erinnern, oder auch ein politischer Schwerpunkt, wie in dem WPK Jugend debattiert. 

In unseren gymnasialen Oberstufe hingegen werden die Fächer Erdkunde, Politik-Wirtschaft und Geschichte unterrichtet. In der Einführungsphase vertiefen wir die erworbenen Kompetenzen um das fachwissenschaftliche Handwerkszeug, das für die Qualifikationsphase nötig ist. Das gesellschaftswissenschaftliche Profil mit den Leistungskursen Politik-Wirtschaft und Geschichte ist ein beliebtes Profil auf dem Weg zum Abitur.