Am 14.November war der WPK Natur-Mensch-Technologie, des neunten Jahrgangs im Stöckheimer Zoo zu Besuch. Es ging darum, das Verhalten der verschiedene Affenarten mit der Vorgehensweise eines Ethologen zu Beobachten. Dazu ist der WPK ab der zweiten Schulstunde gemeinsam mit den öffentlich Verkehrsmitteln in den Zoo gefahren. Dort hatten wir bis Mittag Zeit die verschiedenen Affenarten zu beobachten. Im Zoo wurden wir in drei bis vierer Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe musste zwei verschiedene Affenarten beobachten. Dafür gab uns Frau Both einen Aufgabenzettel, den wir als Gruppe ausfüllen mussten. So mussten wir z.B. den Katta beobachten. Diesen konnte man leider sehr schlecht beobachten, da diese fast die ganze Zeit im warmen Gehege untergebracht waren. Allerdings hatten wir etwas Glück, dass er trotz der eisigen Temperaturen ganz kurz raus kam. Deutlich besser konnten wir dafür die Berberaffen und die Totenkopfäffchen beobachten.

Nachdem wir den Fragebogen fertig ausgefüllt hatten, durften wir uns im Zoo freibewegen und weitere Tiere beobachten. Für die meisten von uns ging es nach der Arbeit zum Streichelzoo, wo wir die Ziegen und die Schafe gefüttert und gestreichelt haben. Diese waren sehr verfressen. Die anderen waren währenddessen am gigantischen Klettergerüst, was normalerweise für Sechs- bis Zehnjährige ausgelegt ist, und sind hier selbst in die Rolle der Affen geschlüpft. Alles im Einem war der Zoobesuch ein sehr gelungener und sehr interessanter Ausflug.

Bericht: Niklas Batzdorf & Cedrik Essmann

zoo2zoo1